Allgemeine Nutzungsbedingungen für RYDES

Das Loyalitätsprogramm RYDES belohnt Nutzer für deren Mobilität. Über RYDES wird die Möglichkeit geboten, bei verschiedenen Mobilitätsanbietern Punkte zu sammeln und diese für Rewards einzulösen. Betreiber und Herausgeber von RYDES ist die die Lufthansa Innovation Hub GmbH („LIH“). Für den Erwerb und das Einlösen von Punkten, sowie die allgemeine Nutzung von RYDES gelten die folgend zusammengefassten Bedingungen. Besondere Regelungen können sich ferner aus weiteren Programmunterlagen ergeben. Durch Aufnahme der Nutzung wird die Geltung dieser Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung akzeptiert.

1. Teilnahme

1.1 Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich einzelne natürliche Personen, die das sechzehnte Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Als Wohnsitz gilt der tatsächliche räumliche Lebensmittelpunkt (Hauptwohnsitz: z. B. Hauptwohnung) des Teilnehmers. Angaben zur Person sowie zum Wohnsitz sind korrekt und wahrheitsgemäß zu machen und auf Anfrage gegenüber einem der Betreiber nachzuweisen.
Ein Rechtsanspruch auf Zulassung zur Teilnahme an RYDES besteht nicht. Die Betreiber können ohne Angabe von Gründen die Zulassung zur Teilnahme an RYDES verweigern.

1.2 Missbrauch der App

Die App und deren Funktionen sowie die über die App zur Verfügung gestellten Inhalte dürfen nicht in missbräuchlicher Art und Weise verwendet werden. Die App darf nur im gesetzlich zulässigen Rahmen und entsprechend dieser Nutzungsbedingungen genutzt werden. Bei Verstoß gegen geltendes deutsches Recht oder diese Nutzungsbedingungen behalten wir uns vor, das genutzte Endgerät vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung der App auszuschließen.

1.3 Kostenlose Nutzung

Für die Nutzung der App berechnen wir keine Kosten. Die Kosten für die mobile Internetnutzung richten sich nach den Tarifen Deines Anbieters.

1.4 Technische Voraussetzungen

Die technischen Rahmenbedingungen für die Nutzung der App richten sich nach den im Downloadbereich des jeweiligen App-Stores genannten Voraussetzungen.

1.5 Persönlicher Gebrauch

Wir räumen ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares Recht ein, die App und die über sie zur Verfügung gestellten Inhalte nach näherer Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung ausschließlich zum Zwecke des persönlichen Gebrauchs zu nutzen. Jede weitergehende Nutzung ist nicht gestattet, insbesondere dürfen die App und die über sie zur Verfügung gestellten Inhalte ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung weder verändert, ergänzt, kopiert, vervielfältigt, verkauft, vermietet oder auf sonstige Weise genutzt oder verwertet werden. Jegliche gewerbliche Nutzung der App und/oder der über sie zur Verfügung gestellten Inhalte ist untersagt.

1.6 Urheberrecht

Die App selbst und die über sie zur Verfügung gestellten Inhalte sind urheberrechtlich oder durch sonstige Schutzgesetze geschützt. Diese Rechte gilt es zu beachten und insbesondere Unternehmens- und Produktkennzeichen sowie Marken und Urheberrechtsvermerke nicht zu entfernen.

1.7 Rechteeinräumung

Über die in diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen ausdrücklich eingeräumten Rechte hinaus, werden keine weitergehenden Rechte gleich welcher Art an der App und den über sie zur Verfügung gestellten Inhalten sowie an Unternehmens- und Produktkennzeichen, gewerblichen Schutzrechte (z.B. Patente, Designs, Gebrauchsmuster etc.) oder an Marken der Lufthansa Innovation Hub GmbH, ihrer Partnerunternehmen oder sonstiger Dritter eingeräumt, noch trifft uns eine entsprechende Pflicht, derartige Rechte einzuräumen. Die §§ 69a ff. UrhG bleiben im Übrigen unberührt.

2. Erwerb von Punkten

2.1 Allgemeine Regelungen zum Erwerb von Punkte

Punkte können nur für vom Teilnehmer selbst in Anspruch genommene Leistungen auf seinem persönlichen Punkte-Konto gutgeschrieben werden. Bei der Inanspruchnahme von Leistungen der Punkte Partnerunternehmen muss der Leistungsempfänger der RYDES Kontoinhaber sein, damit die Gutschrift von Punkte erfolgen kann. Der Rechnungsempfänger ist hierbei unerheblich.

2.2 Punkte-Berechnung

Die App ermöglicht das Hochladen von ausgewählten Tickets von Mobilitätsanbietern (siehe Liste Mobilitätsanbieter) und ermöglicht damit das Sammeln von Punkten. Pro zurückgelegtem Kilometer wird ein Punkt gutgeschrieben.
Die Anzahl der zurückgelegten Kilometer bestimmt die App mittels des Start- und Endpunkts des genutzten Fortbewegungsmittels. Technisch bedingt können die von der App ermittelten Entfernungen von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen.

2.3 Weiterempfehlung

Für die erfolgreiche Weiterempfehlung der App über E-Mail, SMS oder sonstige auf Deinem Endgerät installierten Messenger oder Social Media Diensten erhält man ebenfalls Punkte. Die Anzahl der pro Weiterempfehlung jeweils gutgeschriebenen Punkte kannst man jederzeit über die App einsehen, indem man bei der Punktestandanzeige auf das Info-Icon klickt; bei Änderungen wird per Push-Mitteilung benachrichtigt.

2.4 Punktestand

Der aktuelle Punktestand kann jederzeit über die App abgerufen werden. Technisch bedingt können sich bei der Gutschrift der gesammelten Punkte Verzögerungen von bis zu 24 Stunden ergeben.

2.5 Missbräuchlicher Erwerb von Punkte

Für den Fall von Fehlbuchungen sowie bei missbräuchlicher Nutzung der App (z.B. infolge von manipulierten Tickets) behalten wir uns vor, die entsprechende Punktegutschrift zu stornieren oder den entsprechenden Account zu blockieren.

3. Einlösen von Punkte

3.1 Allgemeine Regelungen zum Einlösen

Jeder Teilnehmer kann seine gutgeschriebenen Punkte bei den teilnehmenden Partnerunternehmen einlösen, sobald die für die jeweilige Prämie erforderliche Anzahl an Punkte gesammelt wurden. Voraussetzung für die Einlösung ist die Verfügbarkeit der Prämien gemäß Ziffer 5.5 sowie die erforderliche Anzahl an gesammelten Punkte. Die jeweils angebotenen Prämien und die zur Einlösung jeweils erforderliche Anzahl an Punkte werden über die App angezeigt. Eine Umrechnung und/oder Auszahlung der Punkte in Bargeld ist nicht möglich.

3.2 Prämienanforderung

Die Prämien können in Abhängigkeit von der jeweiligen Prämie bei einem Betreiber, einem Mitherausgeber oder einem RYDES Partnerunternehmen angefordert werden. Die Einlösung einer Gutscheinprämie ist nicht mit anderen Loyalitätsprogrammen und Rabatten kombinierbar. Nach Ablauf der Einlösezeit läuft die Gutscheinprämie ab und kann dann nicht mehr eingelöst werden. Jede gutgeschriebene Prämie kann nur einmal eingelöst werden. Sobald die erforderliche Anzahl an Punkte für die jeweils ausgewählte Prämie erreicht ist, kann eine weitere Prämie eingelöst werden.

3.3 Verfügbarkeiten und Sonderbedingungen für Prämien

Die Verfügbarkeit der Prämien kann nach Datum, Saison und Region variieren. Einzelne Prämien sind gegebenenfalls zu bestimmten Zeiten nicht verfügbar.
Auf die Verfügbarkeit und Qualität der Prämien, die durch RYDES Partnerunternehmen bereitgestellt werden, haben die Betreiber oder ein Mitherausgeber keinen Einfluss. Weder die Betreiber noch der jeweilige Mitherausgeber sind daher für die Verfügbarkeit der Leistungen anderer RYDES Partnerunternehmen und die ordnungsgemäße Vertragserfüllung verantwortlich. Auf diese Leistungen finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen RYDES Partnerunternehmens Anwendung.

3.4 Verfall von Punkte

Werden Punkte nicht innerhalb von 36 Monaten ab Ereignis (Benutzung der jeweiligen Mobilitätsform) gegen eine Prämie eingelöst, verfallen sie zum nächsten Quartalsende.

4. Nutzung der Anmeldefunktion / Registrierung

Die App kann benutzt werden, ohne Registrierung und ohne Angaben zur Person zu machen. Die Nutzung bestimmter über die App bereitgestellter Angebote und Funktionen erfordert jedoch eine vorherige Registrierung. Entweder findet die Registrierung direkt über die App statt, indem die kostenlose Anmeldefunktion verwendet wird. Hierzu muss einen frei wählbareren Benutzernamen und eine gültige E-Mail-Adresse angegeben und ein Passwort festlegt werden. Für die Anmeldung verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren, d.h. Die Anmeldung ist erst abgeschlossen, wenn diese über einen Link, den wir in einer Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, bestätigt wurde. Falls eine Bestätigung nicht nach sieben Tagen erfolgt, wird die Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht. Alternativ besteht die Möglichkeit, mit einem Facebook Konto über „Facebook Login“ oder mit einem Google Konto über “Google Login” sich anzumelden. Pro Person darf nur ein Account angelegt werden. Legt eine Person dennoch mehrere Accounts an, so kann diese Person ganz oder teilweise von der Nutzung dieses Dienstes ausgschlossen werden, insbesondere können die Accounts des Benutzers gelöscht werden. Der Anspruch auf die bereits gesammelten Punkte/Rewards verfällt mit Löschung des Accounts.

5. Verstoß gegen Teilnahmebedingungen, Kontosperrung und Vertragsbeendigung

5.1 Kündigung, Sperrung, Ausschluss von der Programmteilnahme

5.1.1 Ordentliche Kündigung

Das Benutzerkonto kann jederzeit gelöscht werden, indem in der App unter „Kontoeinstellungen“ den Button „Account löschen“ angeklickt werden, auf der sich öffnenden Website Benutzernamen und Passwort eingegeben werden und die Löschung des Anmeldekontos noch einmal bestätigt wird. In diesem Fall werden alle Daten, die im Rahmen der Registrierung angegeben wurden einschließlich der gesammelten Punkte dauerhaft gelöscht. Die während der Nutzung der App angefallenen Nutzungsdaten werden ebenfalls gelöscht oder vollständig anonymisiert.

5.1.2 Außerordentliche Kündigung

Eine fristlose außerordentliche Kündigung kann durch einen Betreiber oder einen Mitherausgeber sowie ein Ausschluss von der Programmteilnahme aus wichtigem Grund mit Wirkung für die Zukunft erfolgen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor bei einem schuldhaften schwerwiegenden Verstoß des Teilnehmers gegen die Teilnahmebedingungen der RYDES App, einem Mitherausgeber oder einem RYDES Partnerunternehmen. Gleiches gilt im Falle eines Missbrauchs gemäß Ziffer 1.2 sowie bei wesentlichen Falschangaben, belästigendem oder schädigendem Verhalten gegenüber Mitarbeitern oder Kunden eines Betreibers, eines Mitherausgebers oder RYDES Partnerunternehmens. Außer in den Fällen von § 323 Abs. 2 BGB ist eine außerordentliche Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig.

5.2 Punkte-Gültigkeit bei Kündigung

5.2.1 Bei ordentlicher Kündigung

Im Falle der ordentlichen Kündigung durch den Teilnehmer, durch einen Betreiber oder einen Mitherausgeber verfallen die Punkt nach Löschung des Accounts, sofern nicht ein früherer Verfall gemäß Ziffer 3.4 eintritt.

5.2.2 Bei außerordentlicher Kündigung

Im Falle einer berechtigten fristlosen außerordentlichen Kündigung durch einen Betreiber oder einen Mitherausgeber verfallen die Prämienmeilen nach Zugang der Kündigung, sofern nicht ein früherer Verfall gemäß Ziffer 3.4 eintritt.

5.3 Programmbeendigung

Die Betreiber behalten sich das Recht vor, RYDES jederzeit einzustellen und die Teilnahmeverträge ordentlich zu kündigen. Auf solche Kündigungen finden die Ziffern 5.1 Anwendung. Gleiches gilt für den Fall, dass RYDES durch ein anderes Programm ersetzt wird. In diesem Fall hat auch der Teilnehmer das Recht zur Kündigung gemäß Ziffer 5.1.

6. Sonstiges

6.1 Hyperlinks / Inhalte Dritter

Die App kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Wir übernehmen für die Inhalte dieser Webseiten weder eine Verantwortung, noch machen wir uns diese zu eigen. Eine Kontrolle der verlinkten Fremdinhalte ist uns ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar und findet nicht statt. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links jedoch umgehend entfernen und/oder die entsprechenden Fremdinhalte umgehend sperren, soweit uns dies mit zumutbarem Aufwand technisch möglich ist.

6.2 Haftung

Für Schäden, die Teilnehmern im Zusammenhang mit ihrer Teilnahme durch einen Betreiber, einen Mitherausgeber oder die jeweiligen Erfüllungsgehilfen entstehen, gilt Folgendes: Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Vorliegen einer Garantie ist die Haftung unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit ebenfalls unbeschränkt.
Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Eine wesentliche Vertragspflicht ist die Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist – außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz – ausgeschlossen.

6.3 Datenschutz

Bei der Nutzung der App werden personenbezogene Daten von uns nur erhoben, verarbeitet und/oder genutzt, soweit wir aufgrund einer vom Benutzer erteilten Einwilligung oder auf der Grundlage einer gesetzlichen Vorschrift dazu berechtigt sind. Näheres hierzu ist in unserer Datenschutzerklärung enthalten.

6.4 Änderung des Programms oder der Teilnahmebedingungen

Die Betreiber behalten sich das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen der Teilnahmebedingungen, der Prämien für RYDES vorzunehmen, sofern der Teilnehmer hierdurch nicht wider Treu und Glauben benachteiligt wird. Schadensersatzansprüche von Teilnehmern gegen die Betreiber wegen gesetzesbedingter länderspezifischer Änderungen sind ausgeschlossen. Änderungen oder Ergänzungen der Prämien für RYDES werden in den RYDES Kommunikationsmedien bekannt gegeben. Änderungen oder Ergänzungen dieser Teilnahmebedingungen werden durch Benachrichtigung in Textform bekannt gegeben. Die Änderungen oder Ergänzungen der Teilnahmebedingungen gelten als genehmigt, wenn ein Teilnehmer nicht innerhalb von zwei Monaten nach Bekanntgabe in Textform Widerspruch einlegt. Die Betreiber werden auf diese Folge bei Bekanntgabe besonders hinweisen. Widerspricht ein Teilnehmer der Änderung oder Ergänzung, so kann seine Teilnahme gemäß Ziffer 5.1 der Teilnahmebedingungen durch ordentliche Kündigung beendet werden.

7. Recht, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Ist der Teilnehmer Verbraucher mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands, aber innerhalb des EWR, so kann er Ansprüche nach seiner Wahl sowohl in Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland, als auch bei einem zuständigen Gericht in dem Staat, in dem er seinen Wohnsitz hat, geltend machen. Darüber hinaus kann ein Teilnehmer auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand oder an jedem weiteren Ort, an dem eine gesetzliche Zuständigkeit besteht, gerichtlich in Anspruch genommen werden. Zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren sind die Betreiber nicht verpflichtet und können die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht anbieten.